Ausstellung 2015

ANNA MARIA HINDS

Nichts ist wie es scheint. Die meist schamanisch inspirierten Bilder erzählen von der Auflösung der Grenzen von Zeit, Raum und Materie. Vom Wandeln zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Diesseits und Jenseits, zwischen alltäglicher und nichtalltäglicher Wirklichkeit. Zeitzeugen längst vergangener Tage werden digital verwoben mit Aspekten aus der Gegenwart und schaffen durch die Interpretation des Betrachters neue Realitäten.


www.anna-maria-hinds.com

Ausstellungen

2012 "Zwielichter" Vilsbiburg
2013 bei "IRDENS & GREANS" in Germ
2013 "obacht!" Junge Münchner Künstler - Postgaragen München


Anna Maria Hinds ist geboren in Landshut. Als freiberufliche Grafikerin ist sie für Unternehmen verschiedenster Sparten kreativ. Künstlerisch hat sie sich der digitalen Fotografie und Bildbearbeitung verschrieben. Dabei werden oftmals Bauwerke und sakrale Figuren aus ihrer niederbayrischen Heimat neu interpretiert und erscheinen im Kontext mit Naturaufnahmen aus der Umgebung in neuem Licht.
Die Motive sind in limitierter Auflage auf hochwertiger Leinwand oder Alu-Dibond gedruckt und teilweise unter dem Label “sharkforest” auch als Designerschals oder Kissen erhältlich.
Anna Maria Hinds lebt und arbeitet in Jenkofen bei Landshut.


www.sharkforest.com

Gemeinschaftspraxis

Dr. Stefan Brunner und

Dr. Heino Sartor

Innere Regensburger Str. 12

84034 Landshut

(gegenüber E-Center)

 

Telefon: 0871 96 59 99 71

 

Urlaub:

Dr. Sartor

27.07.20-14.08.20

 

Dr. Brunner

17.08.20-07.09.20

 

 

Sprechzeiten:

 

Mo bis Fr  8 - 12 Uhr

Mo I Di I Do  14 - 17 Uhr

und nach Vereinbarung

 

Änderung der Zeiten:

Offene Sprechstunde:

Mo bis Fr 8:30 - 9:30 Uhr

für dringliche Fragen ohne vorherige Terminverein-barung.

 

Naturgemäß sind je nach Andrang Untersuchungen und Behandlungen nur eingeschränkt möglich.

Somit sind in der offenen Sprechstunde auch mehrstündige Wartezeiten nicht immer zu vermeiden.

 

 

 

Coronakrise:

 

Tragen von Mund- und Nasenschutz

Desinfektion der Hände im Eingangsbereich

Verzicht auf Hände-schütteln.

1,5m Abstand auch im Wartezimmer

 

Wenn Sie oder ihre Familienmitglieder sich  in den letzten 2 Wochen in Risikogebieten aufgehalten haben oder an folgenden Krankheitserscheinungen litten: Halsweh, Schnupfen, Husten, Durchfall, Krank-heitsgefühl oder Fieber, sollten Sie ihren Termin bei uns  verschieben.

Fragen zur laufenden Behandlung klären wir gerne am Telefon.